Radtour im Zeichen des Wassers


0
kilometer

0
minuten

0
Knotenpunkte

Radtour im Zeich des Wassers


Wer eine Radtour von Amsterdam aus unternimmt, wird überrascht sein, wie schnell die städtische Bebauung dem Grün der Natur weicht. Keine langweiligen Kilometer durch öde Vorstadtviertel, sondern eine schöne Radtour, die mit der kurzen Überfahrt auf einer Fähre vom Hauptbahnhof zum Stadtteil Amsterdam Noord beginnt.



Sie passieren diese Knotenpunkten









Route



Wer eine Radtour von Amsterdam aus unternimmt, wird überrascht sein, wie schnell die städtische Bebauung dem Grün der Natur weicht. Keine langweiligen Kilometer durch öde Vorstadtviertel, sondern eine schöne Radtour, die mit der kurzen Überfahrt auf einer Fähre vom Hauptbahnhof zum Stadtteil Amsterdam Noord beginnt. Nach gerade einmal einer halben Stunde auf dem Rad findet man sich von den großflächigen, tief grünen Weiden der Region Waterland umgeben.


Wenn man die Radtour ab Knotenpunkt 36 im Uhrzeigersinn radelt, gelangt man schnell in die idyllische Umgebung des Naturgebietes Ilperveld. Hier gibt es Hunderte kleine Inseln, Wasserläufe, Schilfgürtel, Seen und Weideland, auf dem Kühe und Schafe grasen. Man hat hier nicht nur das Gefühl, eine erhebliche räumliche Distanz zurückgelegt zu haben, sondern zugleich auch den Eindruck, in der Zeit zurück geradelt zu sein. Die Landschaft im Ilperveld sieht heute noch genauso aus wie vor 100 Jahren.


Wenn man die Tour im Gegenuhrzeigersinn radelt, gelangt man erst in den malerischen Ort Broek in Waterland und fährt danach am Ufer der Gouwzee entlang, wo man einen schönen Blick auf Marken hat. Die Bewohner dieser ehemaligen Insel, die heute über einen Deich mit dem Festland verbunden ist, mussten sich lange Zeit gegen die raue Zuiderzee (damals ein Meeresarm) wehren. Warften (künstlich aufgeschüttete Siedlungshügel) wurden erstellt und Häuser auf Pfählen erbaut. Mit der Erbauung des Abschlussdeiches hat die Bedrohung durch das Wasser stark abgenommen. Die schönen traditionellen Häuser des Fischerdorfes Marken und die farbenfrohe Kleidertracht sind jedoch glücklicherweise bis heute erhalten geblieben. Auch im Zentrum des historischen Städtchens Monnickendam hat sich seit dem 18. Jh. nur wenig verändert. Hier gibt es unzählige denkmalgeschützte Gebäude mit reich verzierten Fassaden und Giebeln – Zeitzeugen eines blühenden Handels, der diesem Städtchen einst großen Reichtum beschert hat. Auch ein Blick in die Höhe, auf den Turm des Waterland-Museums, lohnt sich. Denn in diesem ehemaligen Rathausturm befindet sich das älteste bespielbare Carillon (ein Glockenspiel) der Welt.

Adresse Fahrradverleih
Starbikes
De Ruyterkade 143
1011 AC Amsterdam
(+31) 020 620 32 15

Route vom Fahrradverleih zum ersten Radknotenpunkt
Biegen Sie links ab und fahren Sie in Richtung Hauptbahnhof. Dann am Ende der Straße rechts abbiegen und die Straße überqueren. Auf der anderen Straßenseite links in Richtung Hauptbahnhof abbiegen. Halten Sie hinter dem Hauptbahnhof bei der Fähranlegestelle Buiksloterwegveer.


Fähre
Nehmen Sie die Fähre (Buiksloterwegveer) zum andern Ufer des IJ. Folgen Sie danach den Schildern zum Knotenpunkt 36.